70,000 BEWERTUNGEN // VEGAN // TIERVERSUCHSFREI
Kostenloser Versand ab 40€ | Duos 10% Rabatt, Sets 15% Rabatt

Juni 01, 2022

Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig?


Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Hautpflege reine Frauensache war! Auch Männer legen Wert auf gepflegte Haut. Möglich ist diese mit überschaubarem Aufwand, denn Männerhaut ist insgesamt weniger anspruchsvoll als die Haut von Frauen. 

In diesem Artikel erfährst du, was Männerhaut auszeichnet und wie deine tägliche Routine aussehen kann, um sie gesund zu halten, gut auszusehen und gleichzeitig der frühzeitigen Hautalterung ein Schnippchen zu schlagen. 

Was ist charakteristisch für Männerhaut

Mit Männern meint es die Natur gut, wenn es um ihre Haut geht. Denn im Vergleich zu Frauenhaut ist sie dicker ausgeprägt - bis zu erstaunlichen zwanzig Prozent. Zwei weitere Pluspunkte sind, dass sie mehr Kollagen produziert und ihre Kollagenstränge in einer stabilisierenderen Struktur als bei Frauen - verwoben statt parallel - angeordnet sind. Aus diesem Grund bekommen Männer deutlich später als Frauen Falten und ihr Gesicht bleibt länger frisch und straff. Viele Männer entwickeln Falten und hängende Hautpartien erst in höherem Alter. Dann sind sie allerdings deutlich sichtbar.  


Während der Pubertät sorgt ihr erhöhter Testosteronspiegel oft zu Mitessern und Akne, was sich nach der Teenagerphase aber relativ schnell wieder legt. Was Männerhaut zu schaffen macht, ist die tägliche Rasur. Und trotz ihrer dicken Barriere bleibt sie auch vor äußeren Umwelteinflüssen wie strengen Wetterverhältnissen und vor allen Dingen den Auswirkungen von UV-Strahlen nicht verschont. Aus diesem Grund sollte auch Männerhaut ausreichend geschützt werden.

 

Facetheory Blog - Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig? - Kundenbild Mann mit gesichtscreme

 

Welche Männerhauttypen gibt es

Männerhaut ist pflegeleicht. Sie neigt in der Regel nicht so sehr zu Problemen wie beispielsweise Pigmentstörungen und braunen Flecken oder Reibeisenhaut.  Dennoch gibt es genau wie bei Frauen verschiedene Hauttypen und ist es vor dem Kauf von Hautpflegeprodukten von Vorteil, seinen individuellen Hauttypen zu bestimmen. Denn Ausnahmen sind die Regel und auch Männer können sowohl ohne als auch mit der falschen Pflegeroutine Hautprobleme bekommen. Mit ausgewählten Inhaltsstoffen in Cleansern und Cremes kannst du diesen hingegen wirkungsvoll vorbeugen oder bestehende recht einfach bekämpfen. 

Zu welchem Hauttypen gehörst du?

Fettige und unreine Haut 

Deine Haut glänzt und du kannst deine großen Poren im Spiegel deutlich erkennen? Das zeugt von einer erhöhten Talgproduktion, die bei Männern häufig ist. Besonders im jungen Alter kann das zu verstopften Poren führen, die sich dann in Form von Pickeln und Mitessern darstellen. 

 

Trockene und raue Haut

Du hast oftmals ein spannendes Gefühl im Gesicht oder deine Haut schuppt sich? Das sind die typischen Anzeichen, dass du zum trockenen Hauttypen gehörst. Trockene und fahle Haut bedeutet, dass ihr nötige Feuchtigkeit fehlt, weil sie sie zum Beispiel nicht richtig speichern kann.

 

Empfindliche Haut 

Auch als Mann kannst du unter sensibler Haut leiden. Du bemerkst sie, wenn du bei beispielsweise rauen Außentemperaturen oder auch nach der Rasur schnell Rötungen feststellst. Auch ein Brennen auf der Haut ist gerade in letztgenannter Situation überhaupt nicht selten. 

 

Mischhaut 

Mischhaut ist bei Männern nicht so stark verbreitet wie bei Frauen, ihr Vorkommen ist aber gleichzeitig auch nicht ungewöhnlich. Dieser Hauttyp zeichnet sich durch eine fettige T-Zone aus. Die T-Zone ist die Stirn, Nase und das Kinn. Andere Hautpartien dagegen können gleichzeitig eine normale oder trockene Symptomatik aufweisen. 

Die richtige Pflege - Step by Step Guide

Konntest du deinen persönlichen Hauttypen durch die Beschreibung einfach feststellen? Dann kannst du dir nun anschauen, wie die perfekte Gesichtspflege für Männer in deinem Fall aussehen kann. Keine Angst: Hautpflege-Routine klingt nur immer so kompliziert, ist sie aber nicht wirklich. Sieh selbst:

1. Reinigung 

Die klischeehafte Gesichtsreinigung von Männern stellen sich viele Frauen wie folgt vor: Wasser ins Gesicht, abtrocknen, fertig. Hand aufs Herz, hast du hier bislang auch dazu gehört? Verwende dazwischen ab sofort einfach einen Cleanser. Ein solcher reicht tatsächlich schon aus, um den Schmutz und Staub des Tages wirkungsvoll zu entfernen. 


Deine Poren verstopfen dann nicht so leicht und unreine Haut ist bald kein Thema mehr. Inhaltsstoffe wie Glykol- und Milchsäure haben einen zusätzlich peelenden Effekt. Salicylsäure dringt in die Poren ein und verhindert die Entstehung von Pickeln. Über den Clarifying Cleanser C2 wissen gerade Betroffene von unreiner Haut viel Gutes zu berichten, weshalb wir ihn dir bestens Gewissens empfehlen können. 

2. Rasur und Bartpflege 

Facetheory Blog - Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig? - Kundenbild Bartöl

Nach der Reinigung fällt für die meisten Männer die tägliche Rasur an. Nicht nur, aber insbesondere die Nassrasur kann Männerhaut auf Dauer reizen. Verzichte deshalb bitte nicht auf Rasierschaum oder -gel. Damit fällt dein Rasurergebnis gleichmäßiger und gepflegter aus und du kannst Hautreizungen vermeiden. Mit einem After Shave kannst du deine Haut nach der Rasur desinfizieren. Verwende jedoch ein möglichst mildes. Insbesondere bei empfindlicher Haut kann es sonst unangenehm brennen. 

Trägst du einen Vollbart, kannst du dir ein spezielles Bartshampoo zulegen. Normales Shampoo ist selbst für normale Hauttypen oft zu reizend. Unser Bartöl dazu verleiht einen schönen gepflegten Look.

3. Treatments mit Seren 

Dieser Extra Schritt ist dazu da um gezielt Hautprobleme zu behandeln. Die kannst du einfach in der Form eines Serum mit einer hohen Konzentration an aktiven Wirkstoffen machen. Selbst bei problemloser Haut gibt es hier immer noch das Anti-Aging Thema das für uns alle relevant ist. 

Für Anti-Aging: Regenacalm Serum S1 Pro bietet der Haut die Wirkstoffe Retinoid, Lakritze und Vitamin C oder auch das PolyPep Kollagen-Boosting Serum S8 hilft nachgewiesen das Erscheinungsbild von Falten zu reduzieren. 

Für empfindliche Haut und Akne: Lumizela A15 Serum mit 15% Azelainsäure, Hafer und Grüner Tee Extrakt. 

Für vergrößerte Poren: Porebright Serum N10 mit 10% Niancinamide 

Facetheory Blog - Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig? - Kundenbild Mann mit gesichtscreme und Serum

4. Feuchtigkeitspflege 

Jede Haut braucht Feuchtigkeit, selbst fettige Hauttypen sollten nicht an Feuchtigkeitspflege sparen. Als nächsten Schritt kannst du eine Gesichtscreme auftragen. Diese versorgt deine Haut den ganzen Tag mit der nötigen Feuchtigkeit, hält sie geschmeidig und hinterlässt ein gutes Hautgefühl. Viele davon enthalten aktive Wirkstoffe, welche ganz nebenbei die natürliche Hautalterung ein wenig verzögern können. 

Gesichtscremes explizit für Männer sind rar gesät, braucht es aber im Grunde auch nicht. Denn Pflegecremes sind durchaus unisex. Richte dich einfach nach deinem Hauttypen. 

Cremes für normale Hauttypen

Mit normaler Haut haben Männer die große Auswahl, welche Feuchtigkeitscreme sie verwenden möchten. Wir empfehlen, auf natürliche Inhaltsstoffe zu setzen. Sie sollte zudem frei von Parabenen, Silikonen oder anderen möglicherweise schädlichen Stoffen sein. In den Produkten von FaceTheory werden diese grundsätzlich niemals verarbeitet. 

2-1 Produkte sind super praktisch? Dann macht eine Gesichtscreme mit integriertem UV-Schutz wie die Amil C Whip M5 mit LSF 30 viel Sinn. Du schützt dich damit nicht nur vor Sonnenbrand, sondern vor allen Dingen vor weiteren negativen Folgen der UV-Strahlung - und vor vorzeitiger Hautalterung. 

 

Cremes für sensible Hauttypen

Die besten Pflegeserien für empfindliche und zu Rötungen neigende Haut zeichnen sich durch Inhaltsstoffe aus, die das Gesicht beruhigen, die Hautbarriere stärken und bestenfalls antioxidativ wirken. 

Eine Kombination von Shea Butter und Hyaluronsäure bekommst du zum Beispiel in unserer Aventhra Feuchtigkeitscreme M2 geboten. 


Cremes für fettige Hauttypen

Auch fettige Haut benötigt eine Feuchtigkeitszufuhr von außen. Deine Gesichtscreme sollte jedoch eine leichte sein. Es gibt heutzutage spezielle ölfreie Feuchtigkeitscremes, die in deinem Fall ideal sind. 

Ein Beispiel hierfür ist unser Bestseller Supergel M3. Die gelartige Feuchtigkeitspflege zieht schnell ein, hinterlässt keinen Fettfilm und enthält zudem wertvolle Inhaltsstoffe wie Salicylsäure und Niacinamid, die Pickel sanft aber wirkungsvoll bekämpfen. Aloe Vera und Grüner Tee wirken beruhigend. 

 

Facetheory Blog - Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig? - Kundenbild Mann mit gesichtscreme Supergel M3

5. Sonnenschutz

UV-Strahlen können großen Schaden auf unserer Haut anrichten. Auch wenn du nicht so schnell einen Sonnenbrand bekommst, Sonnenstrahlen führen zur schnelleren Hautalterung. Wenn die Falten einmal da sind, wird man sie nicht so schnell wieder los, also besser vorbeugen, mit dem richtigen Sonnenschutz. Achtet hierbei darauf eine Sonnencreme speziell fürs Gesicht zu wählen, da die normalen Körper Sonnencremes oft die Gesichtshaut reizen können. 

Fazit

Männer haben großes Glück - sie sind von Natur aus mit fester und robuster Haut gesegnet. Aufgrund Ihrer Hautstruktur und -beschaffenheit zeigen sich bei ihnen Falten viel später als bei Frauen. Eine einfache Pflegeroutine ist trotzdem sehr empfehlenswert, um keine Hautprobleme entstehen zu lassen und auch der Hautalterung vorzubeugen. Ohne Falten alt werden wollen wir alle. Außerdem ist der Wunsch zu einem strahlenden und gepflegten Aussehen keine Frage des Geschlechts oder Alters. Also nur Mut! 

Facetheory Blog - Gesichtspflege für Männer - Wie pflegt man Männerhaut richtig? - Kundenbild Mann und Frau mit gesichtsmasken

Mit der richtigen Gesichtsreinigung und Pflege können Männer diesen Zustand ihres Gesichts auf unkompliziertem Weg erreichen. Für die Wahl der richtigen Pflegecreme ist eine Analyse des Hauttypen empfehlenswert, welcher in den meisten Fällen auch einfach selbst gemacht werden kann. Aktive Wirkstoffe in Cremes und Gesichtsseren wie Azelainsäure, Hyaluronsäure, Vitamin C oder Sheabutter schützen die Haut vor äußeren Umwelteinflüssen, können diverse Hautprobleme heilen und bewahren gleichzeitig vor einer vorzeitigen Hautalterung.